Pressespiegel

TV / Fernsehen

WDR Quarks & Co: Warum haben es schöne Menschen leichter?

WDR Quarks & Co: Kaufen ohne Verstand? Hirnforscher und Marketing

3sat nano: Hübsch, griffig, duftig – Die Methoden des Neuromarketings zielen aufs Unterbewusstsein ab

Radio

SWR Aktuell: Hirnforscher: Schnäppchenjagd ist wie Drogenrausch

SWR3: Black Friday: „Schnäppchenjagd ist wie Drogenrausch“

Zeitschriften / Zeitungen

Westfälische Nachrichten: Kinderuni – Wie funktioniert Glück?

WN: Warum Glücksspiel Spass macht?

Zeit Online: Gestatten, Dr. rer. medic. – Experten aus den Naturwissenschaften in der Medizin.

Westfälische Nachrichten: Hirnforscher im Interview: Geschenke kaufen – ein Muss

Harvard Business Manager: WIE EINE STARKE MARKE WIRKT

Das passiert in unserem Gehirn, wenn wir ein Schnäppchen sehen.

Bergdorfer Zeitung: Vorfreude ist die spürbar schönste Freude

Süddeutsche: Werbung und Hirnforscher – Neuronen würden Whiskas kaufen …

Business Insider Deutschland: Das passiert in eurem Gehirn, wenn ihr ein Schnäppchen seht

RYTE Magazine: Die eigenen Stärken – Warum der Blick auf die Konkurrenz manchmal schädlich ist.

Hörzu: Rabatte: das Gehirn im Kaufrausch

Berlin.de: Weihnachten: Kindern Geschenke nicht vorher verraten

Spektrum Geist und Gehirn: Im Kopf des Konsumenten 

RADIO MAX: Hurray, it`s Black Friday

Bild der Wissenschaft: Die Marke macht’s

Westdeutsche Zeitung: Warum Shoppen glücklich macht

Horizont: Ideengeber werden überleben

Absatzwirtschaft: Direkt ins Hirn?

Stuttgarter Nachrichten: Ich kaufe, also bin ich

Blog discover-neuro.de: Markenpräferenz im Gehirn: The Winner Takes It All

Was der Verzicht aufs Essen bewirken kann?

Kölner Stadt-Anzeiger: Nervenforscher: Kindern nicht Geschenke vorher verraten

 

My CV – Curriculum Vitae

2011 – now: Professor, Medical Faculty of the Westfälische Wilhelms-University Münster.

2010 – now: Member of the Otto Creutzfeld Center for Cognitive and Behavioral Neuroscience“ (OCC), Westfälische Wilhelms-University Münster.

2008: Habilitation in Neuroimaging, „Funktionelle Gehirnbildgebung Funktion und Struktur in individuellen Gehirnen“, Medical Faculty of the Westfälische Wilhelms-University Münster.

2000: PhD in Medical Science (Dr.rer.medic.) .

1996 – 2000: Dissertation, „Funktionelle Transkranielle Doppler-Sonographie – Methodik zur Erfassung ereignisbezogener Gehirnaktivitätsänderungen“, Medical Faculty of the Westfälische Wilhelms- University Münster.

1993: Diploma in Physics, „sehr gut“.

1987 – 1993: Study of physics, Westfälische Wilhelms-University Münster, Germany. Armed Forces, German Navy, Flensburg.

1986: Abitur, Kopernikus Gymnasium Beckum.

1972 – 1986: Primary and high school.